• images/stories/fotos/insomnium01.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium02.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium03.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium04.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium05.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium06.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium07.jpg
  • images/stories/fotos/insomnium08.jpg

Mit großen Schritten Richtung 8. Woche

Hilfe, wo ist nur schon wieder die Zeit geblieben? In exakt 8 Tagen steht schon die AEP Untersuchung an und einen Tag später die Wurfabnahme. Aber denken wir noch nicht daran. Die uns verbleibene Zeit mit den Kleinen genießen wir nun noch intensiver als ohnehin schon. Die kleinen Racker entwickeln sich wirklich prächtig und es ist eine wahre Freude zu sehen, wie unerschrocken sie neues entdecken. Inzwischen dürfen sie auch den kompletten Garten erkunden, was allen sichtlich viel Spaß bereitet. Auch der Speiseplan wurde inzwischen erweitert, neben leckeren Drinks an der Milchbar von Mama und natürlich verschiedenen Sorten Fleisch und Gemüse gab es nun auch schon einmal einen Knochen zum Nagen (eine super tolle Beschäftigung an Regentagen) oder auch Putenhälse, welche begeistert erst einmal herumgetragen wurden. Der Knochen der Hälse ist natürlich noch nichts für die Kleinen, aber unsere Großen freuten sich  über das Reste Essen. Da Capo hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen kleinen getupften "Neffen" und "Nichten" zu erziehen und mit ihnen zu spielen. Auch die anderen schauen hin und wieder mal im Welpenbereich vorbei, allerdings meistens nur um sich irgendein Spielzeug zu klauen und es fort zu tragen. Auch Mocca nimmt ihre Rolle als Mama ernst und es gibt nun vermehrt Erziehungsmaßnahmen gegenüber ihren Kindern.

Die 6. Woche ist voll im Gange

Jedes Mal frage ich mich aufs neue, wo die Zeit geblieben ist. Die Kleinen sind nun bereits schon 5 Wochen alt, erkundigen neugierig das Außengelände, wo es der Wettergott in der vergangenen Woche etwas zu gut mit uns gemeint hatte. Temperaturen von mehr als 35 Grad (im Schatten) machten allen zwei- und vier Beinern sehr zu schaffen. Die Kleinen bevorzugten es, tagsüber im relativ kühlen Welpenzimmer sich aufzuhalten und erst am frühen Abend nach draußen zu gehen. Dann aber wurde richtig aufgedreht, alle neuen Spielzeuge werden sehr selbstsicher ausprobiert und für gut befunden.  Unsere Kleinen bekommen nun sehr oft Besuch worüber sie sich immer wieder aufs neue freuen. Mocca meistert jeden Besuch sehr souverän und gelassen. Eine wirklich tolle Mama ist sie!

 

Heute nun geben wir auch endlich die Namen unserer Kleinen bekannt. Wir haben uns entschieden, jeden Wurf unter ein Motto zu stellen, und was passt super zu den warmen, tropischen Temperaturen? Ein eisgekühlter Cocktail. Und so haben wir uns auf die Suche nach schönen Cocktails aus der ganzen Welt begeben und das ist nun das Ergebnis:

 

Insomnium Adams Delight (Herr Schwarz)

Insomnium Admiral Highball (Herr Blau)

Insomnium Alabama Slammer (Herr Grün)

Insomnium Albermarle Fizz (Herr Grau)

Insomnium A Touch of Honey (Frau Ohne)

Insomnium Acapulco Gold (Frau Rosa)

Insomnium Almond Colada (Frau Lila/Türkis)

Insomnium Amaretto Flirt (Frau Orange)

 

Heute besuchten uns Tristans Familie Birgit und Klaus um die Kleinen zu besuchen und jeden ausgiebig zu knuddeln. Dabei entstanden auch die schönen Einzelbilder. Vielen Dank liebe Birgit für deine Hilfe und euren Besuch!

 

Hier geht es zu den Einzelbildern!

 

Freude und Tränen

Unsere A-chen sind da!!! Am 02. Juni 2015 brachte Mocca in einer absolut reibungs- und komplikationslosen Geburt 13 Welpen zur Welt. 4 von ihnen kamen leider tot zur Welt, der Wille der Natur ist manchmal unergründlich. Zwei Tage später holte dann der liebe Gott Frau Fuchsia zu sich. Wir sind unsagbar traurig und fassungslos über den Verlust aller 5 Welpen, insbesondere Frau Fuchsia, welche uns durch ihren Charm direkt von Anfang an verzaubert hat. Frau Fuchsia wird für immer einen festen Platz in unserem Herzen haben. Wir bedanken uns bei allen, die uns in den letzten Tagen mit Rat und Tat und einfach nur mit aufbauenden Worten zur Seite standen. Es ist einfach schrecklich, so kleine Geschöpfe gehen lassen zu müssen.

 

Den anderen 8 kleinen Welpen und der Mama geht es sehr gut. Sie nehmen täglich zu und erwärmen unser Herz jede Sekunde aufs neue. Mama Mocca macht ihre Sache sehr gut, immer sind die Kleinen im Mittelpunkt, zum lösen müssen wir sie regelrecht aus der Wurfkiste ziehen. Sie verliert keine Zeit und will danach immer sofort zurück zu ihren Kindern.

 

An dieser Stelle stellen wir die kleinen Engel vor:

 

Herr Grün: besonderes Kennzeichen Doppelohrenplatte, wenn man ihn sucht findet man ihn immer am Mamas Milchbar welche er auch zum Schlafen nicht verlässt

Herr Schwarz: besonderes Kennzeichen braunes Öhrchen links, eher der sehr gemütliche Typ, Lieblingsbeschäftigung neben Trinken kuscheln mit Frau Ohne, er handelt nach dem Minimal Prinzip

Herr Blau: charmanter kleiner Kerl in den man sich sofort verliebt, sehr zielstrebig aber dabei absolut rücksichtsvoll

Herr Grau: ebenso wie Herr Blau eher der charmante Typ der aber weiß was er will und sich durchzusetzen weiß

Frau Türkis: hat uns alle überrascht, am Anfang doch eher unser kleines Sorgenkind sichert sie sich mit sehr viel Willenskraft den besten Platz an der Zitze und hat somit schon ihr Geburtsgewicht um mehr als 30 % erhöhen können.

Frau Rosa: eine ganz charmante, zarte junge Dame, bildschön und wenn man sie sucht ist sie meistens mit ihrer Schwester Frau Türkis an den letzten beiden Zitzen von Mocca

Frau Orange: sie lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen und weiß ganz genau was sie will. Besonderes Kennzeichen: braunes Öhrchen links mit Piratenklappe

last but not least….unsere Zaubermaus Frau Ohne: warum ohne, weil leider ihr Welpenband noch nicht passt. Sie kam mit nur 212 g zur Welt, eine sehr zarte Maus und immer bei uns im Fokus. Ihre Ausdauer und ihre Willenskraft ist unglaublich, sie schafft es tatsächlich sich gegen ihre Geschwister durchzusetzen wenn es ums Trinken geht. Inzwischen wiegt die kleine Süße über 300 g. Wer sie sieht ist sofort hin und weg und kann ihrem Charm nicht entrinnen. Besonderes Kennzeichen: eine

wunderschöne absolut symmetrische Doppelohrenplatte. Sobald das Band passt, wird sie Frau Neonpink werden.

 

Hier geht es zu den Bildern der ersten Tage.

Hallo Welt!

Die Zeit vergeht wie im Fluge, befinden wir uns nun schon in der dritten Woche. Unsere kleinen Welpen entwickeln sich prächtig, nehmen ordentlich zu, die Tupfen sind deutlich sichtbar und plötzlich ist er da der Moment, wo einen die kleinen Äuglein ansehen und sie beginnen, ihre Umwelt zu erkunden, die erste zaghaften Gehversuche, die mehr rollend als gehend sind und der Versuch, sich von der Mama ein wenig zu entfernen, bevor diese ihre Kinder wieder zu sich holt. Die Entwickelung ist rassant und atemberaubend. Auch gab es nun schon das erste Mal eine Fleisch Mahlzeit, welche erst etwas skeptisch aber dann mit sehr großem Interesse verputzt wurde.

 

Hier geht es zu den Bildern der zweiten Woche